Brillentrends 2015: Farbige Brillen richtig kombinieren

Dieses Jahr wird es farbig! Brillen in mutigen Farbkombinationen und schönem Muster-Mix findet man jetzt überall. Erlaubt ist was gefällt! Damit es nicht allzu wild wird, zeige ich euch, wie man farbige Brillen am besten mit dem Outfit in Einklang bringt.

Neben Metallbrillen und Modellen, die durch ihre Leichtigkeit überzeugen, liegen farbige Brillen dieses Jahr total im Trend. Damit die Brille zum eigenen Typ passt und zusammen mit dem Outfit ein harmonisches Bild erzeugt, kann man ein paar Dinge beachten.

1. Das Outfit: Wer bei der Brille zu viel Farbe und Mustern greift, sollte sich beim Outfit mit eben diesen zurückhalten. Gemusterte Brillen kommen auf einem unifarbenen Outfit viel besser zur Geltung und die Farben überstrahlen sich so nicht gegenseitig, sondern bringen die Brille so richtig zur Geltung. Sehr schön kann es ausserdem wirken, wenn du einzelne Farben von der Brille im Outfit aufgreifst. Hierzu ein Beispiel:

Converse Sonnenbrille Y002 // Boss Orange BO-0024

2. Die Augenfarbe: Wer auf der Suche nach einer farbigen Brille ist, sollte dabei selbstverständlich auch seine Augenfarbe berücksichtigen. Wenn ihr blaue Augen habt, probiert doch mal gras-grün, knall-rot, helle Brauntöne oder auch pink – Hauptsache ein schöner Kontrast zu eurer Augenfarbe. Menschen mit braunen Augen greifen zu klare Töne wie beispielsweise Blau oder violett. Bei grünen Augen sind Naturfarben, wie Grüntöne, empfehlenswert, es kann aber ruhig auch mit kräftigeren Farben wie Orange experimentiert werden.

3. Die Haarfarbe und der Teint: Die Farbe der Brille sollte dein Gesicht nicht blass oder krank wirken lassen oder das Erscheinungsbild „stören“. Prüfe daher genau, ob das Brillengestell zu deinem Teint und der Haarfarbe passt. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Farben, die dir bei Kleidung stehen, auch als Brille gut getragen werden können. Als Ausgangspunkt können dunklere Typen gut zu kräftigeren oder dunkleren Farben greifen, während helle Typen eher pastellige und warme Farbtöne wählen sollten. Besonders harmonisch wirkt es, wenn die Haarfarbe auch in der Brillenfassung vor kommt.

4. Das Make-Up: Eine farbige Brille trägt selbst schon sehr viel zum Styling bei – daher rate ich dir, beim Make-Up nicht einfach darauf los zu pinseln. Besser setzt du auf einen dezenteren Look und bewusste Highlights. Der erste Schritt ist ein makelloser Teint. Vielleicht reicht hierzu schon ein bisschen Concealer, ansonsten kannst du auch mit einer guten Foundation nachhelfen. Bei den Augen kommen Lidschatten in Erdtönen und ein makelloser Lidstrich zum Einsatz. Das vergrössert die Augen und lassen sie bei einer auffälligen Fassung nicht zu sehr in den Hintergrund treten. Lege ausserdem Wert auf gepflegte Augenbrauen. Wenn du es etwas flippiger liebst, suche dir einen Farbton aus dem Brillengestell aus und greife ihn im Make-up wieder auf. Mit einem knalligen Lippenstift kannst du noch ein weiteres optisches Highlight setzen.

Wie oben erwähnt, ist natürlich erlaubt was gefällt und man kann sehr gut mit Farben und Mustern „spielen“ oder gekonnt einen Stilbruch erzeugen. Am Ende sollte immer der eigene Stil unterstrichen werden.

Hier findet ihr weitere farbige Brillen >>> http://wearlite.ch/ch-de/newsletter/farbig-15012015

Habt ihr schon eine farbige Brille? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Schreibt mir eure Erfahrungen – ich freue mich auf Kommentare!

The following two tabs change content below.

Jenny

Social Media Manager bei Wear-Lite AG
hält euch über WearLite auf dem Laufenden, informiert euch regelmässig über die neuesten Trends und versorgt euch mit Tipps und Tricks rund um die Brille. Ausserdem ist sie unter socialmedia@wearlite.com für alle Sorgen und Anregungen euer Ansprechpartner.

Kommentar verfassen