Iss das! Top-Lebensmittel für gesunde Augen

Gesundes Essen ist gut für unseren Körper – und für unsere Augen! Denn einige Lebensmittel wirken sich besonders positiv auf unsere Sehkraft aus. Heute zeige ich euch, welche das sind.

Gesundes Essen für gesunde Augen

Bild ©Mycatkins

Dass gesundes Essen gut für unseren Körper ist, wissen wir alle schon lange. Und dass Karotten gesund für die Augen sind, wissen wir spätestens seit unsere Oma uns „leckeren“ Karottensaft vorgesetzt hat.  So war es zumindest bei mir. Was sie wohl nicht wusste: es gibt noch viele weitere Lebensmittel, mit denen wir unsere Sehkraft auf natürliche Weise unterstützen können.

Neuen Erkenntnissen zufolge kann vor allem eine hohe Zufuhr an Lutein, Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Zink, Zeaxanthin und wertvollen Omega-3-Fettsäuren bestimmten Augenkrankheiten vorbeugen – allen voran die altersbedingten Makula-Degeneration.

„Der Begriff Makula bezeichnet die Stelle im Zentrum der Netzhaut. In der Mitte der Makula wiederum liegt der so genannte Gelbe Fleck und damit der Ort des schärfsten Sehens beim menschlichen Auge. Bei der Makula-Degeneration sterben die Netzhautzellen ab, was sich teilweise in merkwürdigen Sehstörungen äussert. Man schaut z. B. einen gegenüber stehenden Menschen an, sieht jedoch dessen Gesicht nicht. Oder es fehlen beim Lesen plötzlich Buchstaben in einem Wort.“ Quelle: www.zentrum-der-gesundheit.de

Doch, worin sind all diese Nährstoffe für gesunde Augen  enthalten?

  • Lutein und Zeaxanthin sind besonders wichtig im Kampf gegen die Makula-Degeneration, denn diese Stoffe kommen in grossen Mengen im Ort des schärfsten Sehens vor. In Nahrungsmitteln finden wir sie in vermehrt in Grünkohl, Spinat, Erbsen, Rosenkohl, Zucchini, aber auch in Rucola, Weißkohl oder Kresse vor. Die in einer Studie wirksame Dosierung von Lutein entspricht ca. 150 Gramm Grünkohl am Tag. Machbar, oder?
  • Beta-Carotin wird im Körper in Vitamin A umgewandelt. Vitamin A ist ein Bestandteil des Seh-Pigments und damit essenziell für das Hell-Dunkel-Sehen. Beta-Carotin, die pflanzliche Vorstufe, ist noch dazu ein effektiver Radikalfänger. Meine Oma hatte also vollkommen Recht mit den Karotten, denn die enthalten neben Lutein auch Beta-Carotin. Aber auch Aprikosen, Paprika und Brokkoli wären eine leckere Alternative gewesen.
  • Vitamine C und Vitamin E schützen wichtige Augenstrukturen vor „freien Radikalen“, die im Auge zum Beispiel durch die UV-Strahlung entstehen. Vitamin C findet ihr sehr viel in Schwarzen Johannisbeeren, Petersilie, Paprika und Zitrusfrüchten, für Vitamin E verspeist ihr Getreide, Nüssen und Soja.
  • Omega-3-Fettsäuren sind ebenfalls sehr 
potente Radikal-Fänger. Um viel davon aufzunehmen, solltet ihr auf Kaltwasserfische sowie Lein- und Walnussöl setzen.
  • Zink wird in einer sehr hohen Konzentration im Auge, genauer gesagt in der Netzhaut, benötigt. Es unterstützt dort den Stoffwechsel von Vitamin A – das Auge benötigt Zink also, um das Vitamin überhaupt aufnehmen zu können. Um sich ausreichend mit Zink zu versorgen, esst ihr am besten vermehrt Fisch, Fleisch, Vollkornprodukte und Weizenkeime.

Extratipp: Für gesunde Augen solltet ihr auf Zigaretten verzichten, denn neben den bekannten gesundheitlichen Risiken bewirkt das Rauchen auch eine verringerte Durchblutung des Sehnervs. Körperliche Bewegung dagegen sorgt für eine bessere Durchblutung – was dem Auge wiederum zugutekommt!

Ihr seht also, alles was sonst auch als gesund gilt, macht auch eure Augen glücklich – besonders auf lange Sicht. Und mit diesem Wissen verspreche ich meinen zukünftigen Enkeln, sie nie unnötig mit Karottensaft zu quälen 😉

Kennt ihr auch alte Hausmittel für gesunde Augen? Achtet ihr bei der Ernährung speziell auf Lebensmittel, die gut für eure Augen sind?

The following two tabs change content below.

Jenny

Social Media Manager bei Wear-Lite AG
hält euch über WearLite auf dem Laufenden, informiert euch regelmässig über die neuesten Trends und versorgt euch mit Tipps und Tricks rund um die Brille. Ausserdem ist sie unter socialmedia@wearlite.com für alle Sorgen und Anregungen euer Ansprechpartner.

Kommentar verfassen